Münchener Ruder- und Segelverein "Bayern" von 1910 e.V.
MRSV

Jugendabteilung Segeln

Jugendabteilung Segeln

Unsere Ziele

Wir wollen möglichst vielen Kindern und Jugendlichen unsere Begeisterung am Segeln vermitteln. Segeln bedeutet Natur pur zu erleben, den Wind und die Elemente zu spüren, selbstverantwortlich Entscheidungen zu treffen und diese auch konsequent umzusetzen. Manchmal bedeutet dies auch Ängste zu überwinden, durchzuhalten und vor allem auch zu lernen, seine Fähigkeiten besser einzuschätzen und sich unbedingt auf den Segelpartner verlassen zu können. Vor allem bedeutet Segeln aber auch Wind, Wasser und Wellen zu genießen, überall Freunde zu finden und genau dies alles und vielleicht noch viel mehr könnt Ihr in unserem Jugendteam des MRSV und natürlich auch in unserem Vereinsleben erleben und genießen.

 

Ausbildung

Schnupperkurse

Bei uns können Kinder ab ca. 7 Jahren und Jugendliche segeln lernen. Einen idealen Einstieg bieten unsere Schnupperkurse in den Sommerferien. In kleinen Gruppen erobern die Kids den See mit den Optis unter der Anleitung unseres erfahrenen Trainerteams. Sehr schnell werden die Grundbegriffe des Segelsports erlernt und eingeübt. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich – die Kinder sollten allerdings lesen und schreiben können und unabdingbar ist, dass alle sicher in tiefem Wasser schwimmen können.

Training und Regatten

Anschließend können die segelbegeisterten Kids in unseren Verein eintreten und am wöchentlichen Training teilnehmen. Ziel ist das Erlernen von Trimm und Taktik und die Teilnahme an Optiregatten.

Die meisten Kids steigen dann mit ca. 13/14 Jahren in die Einhandklasse Laser oder auf das Zweihandboot 420er um, auch in diesen Klassen finden wöchentliche Trainings statt und die Segler nehmen regelmäßig an Regatten teil. Selbstverständlich können auch ältere Kids ab ca. 13 Jahren bei uns das Segeln lernen. Die Ausbildung findet dann zunächst auf dem Laser und später auf dem 420er statt.

Im Winter bieten wir gemeinsam mit der Ruderjugend ein Konditions- und Krafttraining in unserer Sporthalle und im Kraftraum an. Immer wieder finden auch gemeinsame Aktionen mit der Ruderjugend statt, sei es, dass die Besatzungen von Ruder- und Segelbooten ausgetauscht werden, gemeinsame Radlausflüge, Wanderungen oder Skiausfahrten unternommen werden.

Für die Nutzung vereinseigener Boote wird eine Nutzungsgebühr von 150 Euro, für die Teilnahme am Training eine Gebühr von 100 Euro pro Jahr erhoben.

 

Winterhallentraining 2017/2018

U 14
Montag 17–19 Uhr
Freitag 16.30–18 Uhr 
für alle anderen
Montag und Freitag 19–21 Uhr

jeweils in der Turnhalle des Gymnasiums Starnberg
Beginn nach den Herbstferien bis voraussichtlich Ende März, jedoch nicht in den Schulferien

 

Impressionen vom Ostertraining am Gardasee


Team Opti


Team 420er

Bootsklassen

Um als Kind oder Jugendlicher Segeln zu lernen, eignen sich am besten die drei Jollen Optimist, Laser und 420er.

Opti

Opti

Der Opti ist das ideale Boot, um Segeln zu lernen für alle Kinder ab ca. 6 Jahren. Es wird auch als das kleinste Dreimannboot der Welt bezeichnet, da man oft zusaetzlich zu dem kleinen Segler zwei engagierte Eltern braucht... Die einzige wirkliche Voraussetzung ist jedoch ein Nachweis, dass das Kind schwimmen kann. Ansonsten ist der Optimist eine ideale Jolle: unsinkbar, stabil und einfach zu trimmen, sodass Erfolge schnell erkennbar werden und unsere jüngsten Segler motivieren.

Opti

Laser

Der Laser ist ideal zum Segelnlernen ab ca. 13 Jahren oder als Umsteigerboot nach dem Opti zur Verbesserung von Trimm, Taktik und Bootsbeherrschung. Auch hier ist der Trimm vergleichsweise einfach und Segel, Schot, Pinne und Schwert sind leicht zu bedienen. In diesem Boot koennen sich die Segler sehr schnell auf das eigentliche Segeln, auf die Bootsbeherrschung und die optimale Aussteuerung von Wind und Wellen konzentrieren. Bei stärkerem Wind wird der Laser recht schnell sportlich anspruchsvoll, sodass zusaetzliches Konditionstraining hier notwendig ist.

Laser

Laser segeln - Foto: Jim Sorbie

420er

Der 420er ist eine Zweihand-Jolle mit Gross- und Vorsegel plus Spinnaker, die zwei Segler ab ca 14 Jahren gemeinsam segeln koennen. Im Vergleich zum Laser erfordert dieses Boot, dass sich die Segler vermehrt mit dem komplizierteren Trimm des Bootes beschaeftigen und gemeinsam an der Bootsgeschwindigkeit und den Maneuvern arbeiten. Dies erfordert körperliche Fitness, bedeutet aber auch, dass die Segler sozial viel direkter gefordert werden: man muss fuer seinen Partner zu 100% verlässlich sein, sowie mit eigenen Fehlern und Fehlern des Anderen umgehen lernen.

420er

Ansprechpartner und Team

Unser Team besteht aus sehr engagierten ehrenamtlichen Helfern und jungen Trainern, denen es am Herzen liegt, die Kinder und Jugendlichen vom Segeln zu begeistern. Für Fragen stehen wir alle sehr gern zur Verfügung!

 

Heinrich von Hohberg

Heinrich von Hohberg

Vorstand Segeln

Als Segelvorstand liegt mit die Jugendarbeit natürlich besonders am Herzen. Ich habe für die großen und kleinen Sorgen unserer jungen Segler immer ein offenes Ohr und unterstütze Euch im Rahmen meiner Möglichkeiten gerne.

Jugendleiterin Bettina Gerstmeier

Bettina Gerstmeier

Jugendleiterin

Bei mir laufen quasi alle Fäden der Segeljugend zusammen, ich organisiere und koordiniere alle Trainings mit unserem Trainerteam, betreue Segler und Trainer und auch Eltern und habe mit einem eingespielten Team ein Auge auf unsere kleine aber feine Flotte bestehend aus Optis, Lasern und einem 420er die wir unseren Mitgliedern zur Ausbildung zur Verfügung stellen. Bei allen Fragen und Anregungen kontaktieren Sie mich gerne: jugendleiter_segeln@mrsv-bayern.de

 

Fabian Gerstmeier

Fabian Gerstmeier

Trainer

Seit ich in einem der legendären Schnupperkurse des MRSV das erste Mal Wind und Wellen des Starnberger Sees genossen habe, bin ich vom Segeln begeistert und Mitglied unseres Vereins. Nach einigen Jahren im Opti, Laser und 420er bin ich nun selbst Trainer an meinem Studienort im Berliner Yacht Club. Ich komme allerdings für spezielle Trainingslager immer wieder zum MRSV als Trainer zurück.

 


Teresa Gerstmeier

Trainerin

Auch ich kam über einen Schnupperkurs zum MRSV und zähle seitdem Segeln zu meinen liebsten Hobbies. Nach einigen Jahren im Opti, Laser und 420er habe ich jetzt neben der Schule meinen eigenen Trainerschein gemacht und freue mich auf das kommende Wassertraining.

 

Thomas Tichy

Thomas Tichy

Trainer

Ich segle seit meinem 9. Lebensjahr im MRSV zunächst im Opti später im 420er. Wie so viele habe ich bei einem Sommer-Schnuppertraining Blut geleckt und war seitdem auf verschiedensten Revieren unterwegs. Mit 17 habe ich dann den Übungsleiterschein gemacht, seitdem bin ich als Trainer im MRSV tätig.

 

Trainer Steffen Hamann

Steffen Hamann

Trainer

Zum Segeln kam ich über meinen Vater, bei dem ich schon als kleines Kind am FD mitsegeln durfte. Mit 8 fing ich an im Opti zu segeln und genoss eine super Ausbildung, die mir viel Spaß gemacht hat, sowohl im Opti als auch anschließend im Laser. Nachdem ich zweimal im Laser auf der Welt- und Europameisterschaft war, segelte ich eine Saison SB20, wo ich auch an der Weltmeisterschaft teilnahm.

Im selben Jahr gab ich das erste Mal Training und hatte unheimlich Spaß daran. Das macht es mir noch immer. Jetzt engagiere ich mich als Trainer, um den Kindern und Jugendlichen mein Wissen weitergeben zu können.

 

Max Bergauer

Max Bergauer

Trainer

Schon als Kleinkind wurde ich von meinen Eltern zum segeln mitgenommen. Im Alter von 10 habe ich mit dem Einstieg in den Opti selber angefangen zu segeln. Mit 14 bin ich in den 420er umgestiegen, eine Bootsklasse, die mir sehr viel Spaß bereitet hat und ich freue mich nun, die Segler in dieser Bootsklasse trainieren zu können.

 

 

MRSV