MENÜ ÖFFNENMENÜ SCHLIESSEN

SEGELN

Erlebnissport Segeln im MRSV...

...ist ein Sport, bei dem Sie gewollt den festen Untergrund gegen schwankende Planken vertauschen. Unser Revier, der Starnberger See mit seinem Alpenpanorama, ist einzigartig. Der Wind zeigt sich oft launisch und bei Fön recht böig. Dennoch zieht es unsere Segelenthusiasten von April bis Oktober häufig aufs Wasser. Die Freude an stolzgeblähten Segeln ist einfach magisch.

Erlebnissport Segeln

Die gezielte Nachwuchsarbeit und Förderung des Jugendsegelns erfolgt durch regelmäßig stattfindende Segelkurse und Trainingseinheiten. Weiterführende Aktivitäten im Laser und 420er werden durch erfahrene Trainer und Übungsleiter vereinsintern sowie in Kooperation mit anderen Vereinen gewährleistet.

Anfänger können mit der Teilnahme an Opti-Schnupper- und Opti-Ferienkursen (auch für Nichtmitglieder) erste Erfahrungen sammeln.


Breitensport

Den Mitgliedern stehen, nach Einweisung durch unseren Sportwart, verschiedene Jollen und ein H-Boot für den Breitensport zur Verfügung.


Regattasport

Die Durchführung und die Teilnahme an Segel-Ranglistenregatten in allen vom MRSV geförderten Klassen bilden den Mittelpunkt des sportlichen Lebens im MRSV.

Die Freude ist im MRSV klassenübergreifend, sie gilt für Drachen, H-Boote und Jollenkreuzer ebenso wie für Dyas, Tempest, 470er, Finn`s und Laser. Unsere Jugend startet im Optimisten, um später auf den 420er umzusteigen. Einige Schiffe liegen bequem im Hafen, andere werden vor jeder Ausfahrt ins Wasser gekrant.

Im MRSV sind folgende Bootsklassen vertreten:


Bootsklassen

Klassenzeichen Drachen → DrachenKlassenzeichen Drachen → Drachen schliessen

Drachen
Drachen ist der Name einer Bootsklasse, die 1929 von dem Norweger Johan Anker als preiswertes Einheitskielboot (Einheitsklasse) mit einer einfachen offenen Kajüte konstruiert wurde. Der Drachen ist von der International Sailing Federation (ISAF) als Internationale Kielbootklasse anerkannt und wurde in den Jahren von 1948 bis 1972 als Olympische Klasse gesegelt. Bei Regatten wird der Drachen als Drei-Mann-Boot gesegelt.
Riss Drachen
Klassenobmann: siehe Klassenobleute
Klassenvereinigung: http://www.drachenklasse.de

Klassenzeichen H-Boot → H-BootKlassenzeichen H-Boot → H-Boot schliessen

H-Boot
Das H-Boot stellt europaweit die größte, weltweit die zweitgrößte bzw. die größte, nichtolympische Kielbootklasse dar. Das Segelboot wird seit 1967 als Einheitsklasse von verschiedenen Werften aus GFK gebaut, Konstrukteur ist der Finne Hans Groop. Vom Vornamen des Konstrukteurs leitet sich auch der Buchstabe "H" in der Bezeichnung H-Boot ab.
Riss H-Boot
Klassenobmann: siehe Klassenobleute
Klassenvereinigung: http://www.h-boot.org

Klassenzeichen 20qm Jollenkreuzer → 20qm-JollenkreuzerKlassenzeichen 20qm Jollenkreuzer → 20qm-Jollenkreuzer schliessen

20qm-Jollenkreuzer
Ein Jollenkreuzer ist eine größere Jolle, die mit einer Kajüte ausgestattet ist. Genau wie Jollen sind auch Jollenkreuzer formstabil. Es gibt verschiedene Klassen von Jollenkreuzern, die sich in der Größe und der Segelfläche unterscheiden. Die ersten Konstruktionen der bekannteren Jollenkreuzerklassen sind überwiegend in der Mitte des 20. Jahrhunderts entstanden.
Riss 20qm Jollenkreuzer
Klassenobmann: siehe Klassenobleute
Klassenvereinigung: http://www.20er-jollenkreuzer.org

Klassenzeichen FAM → FAMKlassenzeichen FAM → FAM schliessen

FAM
Die FAM ist ein unsinkbarer Jollenkreuzer von ca. 5,40 m Länge – manchmal werden auch 5,38 m angegeben – und für Binnengewässer und küstennahe Reviere ausgelegt. Sie ist gut segelbar von 1 bis 6 Beaufort.
Riss FAM
Klassenobmann: siehe Klassenobleute
Klassenvereinigung: http://www.famas-deutschland.de

Klassenzeichen Dyas → DyasKlassenzeichen Dyas → Dyas schliessen

Dyas
Die DYAS ist ein sportliches Zweimann-Kielboot, das als Nationale Klasse des DSV anerkannt ist. Sie wurde 1970 als Zweimann-Kielboot von Helmut Stöberl entworfen.
Riss Dyas
Klassenobmann: siehe Klassenobleute
Klassenvereinigung: http://www.dyas.org

Klassenzeichen Tempest → TempestKlassenzeichen Tempest → Tempest schliessen

Tempest
Die Tempest ist ein sehr sportliches 2-Mann-Segelboot mit Hubkiel, Trapez und Spinnaker. Trotz des Kiels verhält sie sich sehr jollenähnlich. Durch ihre Konstruktion richtet sie sich nach einer Kenterung gleich wieder auf.
Riss Tempest
Klassenobmann: siehe Klassenobleute
Klassenvereinigung: http://www.tempestclass.de

Klassenzeichen Finn → FinnKlassenzeichen Finn → Finn schliessen

Finn
Das Finn, auch zur näheren Erläuterung Finn- Dinghy oder Finn-Dingi, ist ein olympisches Ein-Mann-Segelboot. Es wurde 1949 von dem schwedischen Friseur und Bootskonstrukteur Rickard Sarby entworfen. Seit den Olympischen Spielen 1952 in Helsinki wird das Finn als Einmannjolle bei den olympischen Segelwettbewerben eingesetzt.
Riss Finn
Klassenobmann: siehe Klassenobleute
Klassenvereinigung: http://www.finnwelle.de

Ansprechpartner

Unser Team besteht aus sehr engagierten ehrenamtlichen Helfern und jungen Trainern, denen es am Herzen liegt, die Kinder und Jugendlichen vom Segeln zu begeistern. Für Fragen stehen wir alle sehr gern zur Verfügung!

 

Heinrich von Hohberg Heinrich von Hohberg - Vorstand Segeln

Als Segelvorstand liegt mir die Jugendarbeit natürlich besonders am Herzen. Ich habe für die großen und kleinen Sorgen unserer jungen Segler immer ein offenes Ohr und unterstütze Euch im Rahmen meiner Möglichkeiten gerne. Meine Kontaktadresse: Vorstand Segeln.


Bettina Gerstmeier Bettina Gerstmeier - Jugendleiterin

Bei mir laufen quasi alle Fäden der Segeljugend zusammen. Ich organisiere und koordiniere alle Trainings mit unserem Trainerteam, betreue Segler und Trainer und auch Eltern und habe mit einem eingespielten Team ein Auge auf unsere kleine aber feine Flotte bestehend aus Optis, Lasern und einem 420er, die wir unseren Mitgliedern zur Ausbildung zur Verfügung stellen. Bei allen Fragen und Anregungen kontaktieren Sie mich gerne unter Jugendleiterin Segeln.


Fabian Gerstmeier - Trainer

Seit ich in einem der legendären Schnupperkurse des MRSV das erste Mal Wind und Wellen des Starnberger Sees genossen habe, bin ich vom Segeln begeistert und Mitglied unseres Vereins. Nach einigen Jahren im Opti, Laser und 420er bin ich nun selbst Trainer an meinem Studienort im Berliner Yacht Club. Ich komme allerdings für spezielle Trainingslager immer wieder zum MRSV als Trainer zurück.


Teresa Gerstmeier Teresa Gerstmeier - Trainerin

Auch ich kam über einen Schnupperkurs zum MRSV und zähle seitdem Segeln zu meinen liebsten Hobbies. Nach einigen Jahren im Opti, Laser und 420er habe ich jetzt neben der Schule meinen eigenen Trainerschein gemacht und freue mich auf das kommende Wassertraining.


Thomas Tichy Thomas Tichy - Trainer

Ich segle seit meinem 9. Lebensjahr im MRSV zunächst im Opti, später im 420er. Wie so viele habe ich bei einem Sommer-Schnuppertraining Blut geleckt und war seitdem auf verschiedensten Revieren unterwegs. Mit 17 habe ich dann den Übungsleiterschein gemacht, seitdem bin ich als Trainer im MRSV tätig.


Steffen Hamann Steffen Hamann - Trainer

Zum Segeln kam ich über meinen Vater, bei dem ich schon als kleines Kind im FD mitsegeln durfte. Mit 8 fing ich an im Opti zu segeln und genoss eine super Ausbildung, die mir viel Spaß gemacht hat, sowohl im Opti als auch anschließend im Laser. Nachdem ich zweimal im Laser auf der Welt- und Europameisterschaft war, segelte ich eine Saison SB20, wo ich auch an der Weltmeisterschaft teilnahm.

Im selben Jahr gab ich das erste Mal Training und hatte unheimlich Spaß daran. Das macht es mir noch immer. Jetzt engagiere ich mich als Trainer, um den Kindern und Jugendlichen mein Wissen weitergeben zu können.


Max Bergauer Max Bergauer - Trainer

Schon als Kleinkind wurde ich von meinen Eltern zum Segeln mitgenommen. Im Alter von 10 habe ich mit dem Einstieg in den Opti selbst angefangen zu segeln. Mit 14 bin ich in den 420er umgestiegen, eine Bootsklasse, die mir sehr viel Spaß bereitet hat und ich freue mich nun, die Segler in dieser Bootsklasse trainieren zu können.


Marcus Funke Marcus Funke - Sportwart

Ich bin bereits mehr als 45 Jahre auf dem Wasser und seit 25 Jahren Mitglied im MRSV. In unterschiedlichen Bootsklassen wie Finn, Drachen, H Boot, L Boot, 30 SK und Swan nehme ich national und international an Regatten teil.


Till Fincke Dr. Till Fincke - Hafenwart

...


Klassenobleute

Eugen Bühle

Karl-Heinz Mantel

Alfred Meeß

Dr. Max Grosse

Rüdiger Brunschlik