Top News

Top-News 27.06.2020 - Aktualisierte Ruderregeln 

Liebe rudernde Bayern,

die gute Nachricht ist:
die bayerischen Sportverbände und das Innenministerium haben sich abgestimmt und für die Sportarten festgelegt, welche Öffnungen nun möglich sind. Für uns Ruderer bedeutet das, dass wir endlich wieder im Großboot rudern dürfen. Dies gilt für uns ab dem 27.06.2020.

Die schlechte Nachricht ist:
Allerdings sind wir noch immer vom "einfach zum Rudern verabreden" entfernt, denn:

  • Es sind feste Mannschaften zu bilden, die bis auf weiteres nur zusammen rudern können.
  • Bis zu 10 Personen bilden eine feste Mannschaft. Steuerleute zählen zur festen Mannschaft.
  • Es ist kein Wechsel von einer festen Mannschaft zur nächsten erlaubt.
  • Innerhalb der festen Mannschaft können die Boote entsprechend so besetzt werden, wie Ruderer aus der festen Mannschaft da sind.
  • Die Boote sind vorher anzumelden über den Crewman.
  • Weiterhin muss sich jeder auf unserer Internetseite anmelden, wenn er den Verein betreten möchte.
  • Die Hygieneregeln sind weiterhin gültig und zwingend einzuhalten!
  • Ein Obmann jeder festen Mannschaft ist verantwortlich dafür, dass die Hygieneregeln eingehalten werden.

Was sich also ändert:

  • Großboot ist erlaubt
  • die Anmeldung für die Bootsbelegung über den Crewman, da er etwas flexibler ist und man leichter sieht, ob das gewünschte Boot frei ist oder ab wann man es wieder belegen kann.

Was bleibt:

Wir wollen gern wieder Normalität, aber die wird es so schnell nicht geben. Besser, wir gewöhnen uns dran und versuchen, das Beste aus den jeweiligen Situationen zu machen - aber auch das sicherste! Das Virus darf sich nicht wieder und weiter ausbreiten!
Also versucht bitte, miteinander mit Abstand, miteinander mit Geduld, miteinander mit Umsicht füreinander unseren schönen Sport zu genießen.

Claudia Haßmann
Vorstand Rudern


Top-News 18.06.2020 - aktueller Stand der Corona-Maßnahmen

Liebe 'Bayern',
liebe Segel- und Ruderkameraden,

am 16. Juni 2020 wurden im bayerischen Kabinett weitere Erleichterungen der Hygieneschutzverordnung bekannt gegeben.

Wie bisher werden wir diese schrittweisen Anpassungen auch im MRSV 'Bayern' mitgehen um, unter Beachtung aller Vorschriften, unseren Sport und auch das Vereinsleben wieder zu intensivieren.

Nach wie vor gilt insbesondere das „Corona-Pandemie: Rahmenhygienekonzept Sport“ vom 2. Juni 2020, das ihr unter dem folgenden Link nachlesen könnt:
https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2020/306/baymbl-2020-306.pdf

Danke dass ihr die Regelungen bisher so vorbildlich eingehalten habt, euch anmeldet, die Abstandsregeln und auch das Tragen der Masken einhaltet. Auch mit den neuen Regelungen bleiben die Abstandsregel (1,5m) für Personen die nicht einem Hausstand angehören und auch die Maskenpflicht in bestimmten Gebäuden weiterhin bestehen. Bei Infektionszeichen (Fieber, Husten, Halsschmerzen Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen etc.) bzw. in den ersten 14 Tagen nach Rückkehr aus Risikogebieten oder Kontakt zu coronainfizierten Personen darf das Vereinsgelände nicht betreten werden.

Wir haben die Regelungen im MRSV analog zu der neuen Verordnung angepasst:

  1. Schwimmen vom MRSV Gelände wieder erlaubt
    Ab dem 20.06.2020 ist das Schwimmen vom MRSV Gelände wieder erlaubt. Da aber auf den Stegen die Abstandsregeln kaum einzuhalten sind, sind die Stege nur für den Weg zu den Booten und zur Badeleiter nutzbar. Begegnungen auf dem Steg sind zu vermeiden. Die Badeleiter auf dem erneuerten Steg wird in den nächsten Tagen von Till Fincke und Michi Schattan wieder aufgebaut.
  2. Sonnenbaden bleibt im gesamten MRSV-Gelände (auch auf den Stegen) untersagt.
  3. Segeln: Die vier Vereinsboote dürfen wieder genutzt werden. Da aber auch auf den Booten die Abstandsregel nicht eingehalten werden kann, ist die gemeinsame Nutzung nur für Personen mit gleichem Hausstand oder mit maximal einer Person aus einem weiteren Hausstand (festes Team, bei zukünftiger Nutzung kein Wechsel der Personen möglich) und nach vorheriger Anmeldung auf der MRSV Internetseite, zulässig.
    Direkt vor dem Betreten der Bootes bitte Hände waschen und desinfizieren. Bitte zur Sicherheit eigenes Desinfektionsmittel mitführen. Nach der Nutzung, vor Verlassen des Bootes, sind alle Gegenstände und Oberflächen, die berührt wurden, zu desinfizieren.
  4. Inwieweit wir die geplanten Regatten durchführen entscheiden wir weiterhin zeitnah, entsprechend der Regelungen und den Empfehlungen des BSV/DSV.
  5. Das Jugendtraining darf unter Einhaltung der Abstandsregeln wieder in größeren Gruppen stattfinden. Bettina, unsere Jugendleiterin hat die Gruppen und Trainer entsprechend eingeteilt. Ein Wechsel der Gruppen ist nicht möglich.
  6. Während der Jugendtrainings ist die Slipanlage am Bootshaus für alle anderen Nutzer gesperrt, auch hier sind die Abstandsregeln sonst nicht einhaltbar. Erwachsene, die ihre Jollen slippen, benutzen bitte grundsätzlich die Slipanlage am Kran (bei Rückkehr vom Segeln könnte Jugendtraining stattfinden, s. gesonderter Trainingsplan Jugend)..
  7. Rudern: Der Stegmeister wird bis auf weiteres ausgesetzt. Durch die begrenzte Anzahl an Ruderbooten ist die Höchstmenge an Personen, die gleichzeitig in einer Gruppe rudern dürfen, nicht erreicht.
  8. Die Hygienevorschriften Rudern sind weiterhin einzuhalten, s. extra Aushang an der Bootshalle.
  9. Es ist jetzt möglich, im Zweier nun auch mit Personen aus zwei Haushalten zu rudern, die damit allerdings eine feste Mannschaft bilden. Bitte meldet Euch beim Vorstand Rudern vorher per Mail an, mit wem Ihr den Zweier rudern möchtet.
  10. Folgende Boote stehen zur Verfügung und können über unsere Internetseite auch kurzfristig gebucht werden:
    Für den allgemeinen Sport/Breitensport: "Eve", "Thobu", "Kongo", "A-Doc", "B-Doc", "C-Doc", "Iris" und "Römer".
    Für die Masters: "Ernstl", "Manchen", "Big Deal", "Naglfahr".
  11. In jedem Boot muss ein Obmann gemäß aushängender Liste an Bord sein.

Wir im Vorstand setzen darauf, dass alle Aktiven dabei „mitziehen“ und sich gegenseitig unterstützen, da wir andernfalls bei Verstößen gegen die Grundsätze der Corona-Verordnung gezwungen sind, die Öffnungen wieder zurückzuziehen.

Mit ruder- und segelsportlichen Grüßen
Eure Vorstandschaft


Top-News 13.06.2020 - Weitere Lockerung der Corona-Maßnahmen

Liebe 'Bayern',
liebe Segel- und Ruderkameraden,

weitere Lockerungen sind für unsere Sportarten Rudern und Segeln an der frischen Luft beschlossen worden. Diese Anpassungen wurden in Zusammenarbeit mit dem Bayrischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration, dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und Vertretern des BLSV erarbeitet.
Bei einem weiteren positiven Verlauf der Infektionszahlen hat der Sportminister Jochen Hermann einen Stufenplan für weitere Lockerungen angekündigt.

Folgende Lockerungen können auf unserem Vereinsgelände, den Steganlagen und dem Ruder- und Segelsport ergänzend umgesetzt werden:

  • Maskenpflicht:
    Das Tragen einer Maske ist im Freien nicht mehr notwendig, wenn die Abstandsregel von 1,5 m eingehalten wird.
    Beim Betreten des Vereinsgebäudes (Toilettengang, etc.) besteht Maskenpflicht.
    Eine Maske ist auf dem Vereinsgelände stets mitzuführen.
  • Segeln:
    Auf einem Boot kann allein, mit Personen Eures Haushaltes und einer weiteren Person oder mit einer weiteren Familie eines Haushaltes gesegelt werden.
    Bitte denkt daran, dass mit dem Einsetzen der Vorwarnung / Sturmwarnung am Ufer Eure persönlichen Rettungsmittel anzulegen sind.
  • Rudern:
    Rudern im Doppelzweier / Zweier-ohne ist mit festem Partner (-innen) wieder möglich;
    (Klarstellung: das Rudern in Vierern und Achtern ist bis auf weiteres nicht erlaubt)
  • Trainingsgruppen:
    Die Größe der Gruppen wurde von 5 auf 20 Personen erhöht (inklusive Betreuer und Trainer);
    die Organisation der Trainingsgruppen obliegt den Trainern

Unverändert bleiben:

Es gilt eine Maskenpflicht beim Herausnehmen und Zurückstellen des Sportgerätes aus den Bootshallen, in geschlossenen Räumen, beim Durchqueren des Eingangsbereiches und der WC Anlagen. Die Abstands- und Hygieneregeln des Ministeriums müssen weiterhin konsequent eingehalten werden.
Das Vereinsgelände und die Steganlagen dürfen nur zur Ausübung und zur Vorbereitung des Ruder- und Segelsports betreten werden (u.a. sind das Baden und Sonnen bis auf weiteres nicht erlaubt).
Alle bekannten Regelungen dienen der Einhaltung des derzeit gültigen Fünften Bayrischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (5.BaylfSMV) vom 29.05.2020; diese Verordnung gilt auch auf dem Gelände MRSV 'Bayern'.

Liebe ‚Bayern‘, bei diesen Lockerungen müssen wir im Sinne des Gesundheitsschutzes weiterhin ein Höchstmaß an Eigenverantwortung an den Tag legen.

Erneut möchten wir uns bei Euch für eure Kooperation und Verständnis vielmals bedanken. Dadurch ist es möglich angepassten Ruder und Segelsport in dieser besonderen Situation umzusetzen.

Bleibt gesund!

Mit ruder- und segelsportlichen Grüßen
Eure Vorstandschaft


Top-News 25.05.2020 - Weitere Lockerung der Corona-Maßnahmen

Liebe 'Bayern',
liebe Segel- und Ruderkameraden,

in kleinen Schritten haben wir in den letzten drei Wochen unsere sportlichen Aktivitäten im Verein wieder nach oben gefahren. Für Euer verantwortungs- und verständnisvolles Verhalten, bei euren sportlichen und vorbereitenden Aktivitäten, möchten wir uns bei Euch vielmals bedanken!
Diese ersten Schritte im Rahmen der vereinbarten Regeln und Maßnahmen haben sehr gut funktioniert.

Weitere Lockerungen auf unserem Vereinsgelände können mit sofortiger Wirkung umgesetzt werden:

  • Maskenpflicht:
    Das Tragen einer Maske ist im Freien nicht mehr notwendig, wenn die Abstandsregel von 1,5 m eingehalten wird.
    Beim Betreten des Vereinsgebäudes (Toilettengang, etc.) besteht Maskenpflicht.
    Eine Maske ist auf dem Vereinsgelände stets mitzuführen.
  • Zweier Rudern:
    Das Rudern im Zweier ist mit Personen aus demselben Hausstand bzw. der Familie ab sofort erlaubt.
  • Stegmeister:
    Der verantwortliche Stegmeister darf sich sportlich betätigen (z.B. rudern, segeln, etc.) wenn

    • sich seine Gruppe auf dem Wasser befindet
    • sich der Stegmeister vor dem Eintreffen seiner Gruppe wieder auf dem Vereinsgelände befindet und seine Aufgaben vollständig wahrnehmen kann

Zur Erinnerung sei nochmals darauf hingewiesen, dass die 4. Bayrische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis Freitag, 29.Mai verlängert wurde. Alle weiteren Lockerungen, die unsere Sportarten betreffen, werden wir euch umgehend mitteilen und entsprechend umsetzen.

Liebe ‚Bayern‘, Schritt für Schritt geht es wieder zurück zum Sporttreiben! Gemeinsam schaffen wir auch die weiteren Schritte!

Bleibt gesund!

Mit ruder- und segelsportlichen Grüßen
Eure Vorstandschaft


Top-News 24.05.2020 - Rudern - neue Informationen

Liebe rudernde 'Bayern',

ich freue mich, dass wir weitere - kleine - Lockerungen auch für uns Ruderer zulassen können. Diese sind wie folgt:

  • Der Mundschutz ist nur noch im Gebäude zu tragen, nicht mehr an der frischen Luft.
  • Die Abstandsregel muss natürlich weiterhin eingehalten werden!
  • Vier weitere Boote haben wir geöffnet:
    • 2 Renn-Gigs - wie immer für Ruderer mit der Fertigkeit, Einer zu rudern.
    • 2 Doppelzweier - die Iris für die Breitensportler und den Naglfahr für die Masters. Hier dürfen Ruderer aus einer häuslichen Gemeinschaft rudern.
  • Ausgehängt ist, was Ziel und Aufgaben des Stegmeisters sind. Denn weiterhin gilt: Ohne Stegmeister ist kein Rudern erlaubt.
  • Die Stegmeister- und Rudern-während-Corona-Dokumente zum Nachlesen liegen hier.

Leider ist unser Donnerstags-Stammtisch mit etwa vier Teilnehmern zu wenig besucht, so dass sich Rolf Louis schweren Herzens entschlossen hat, diesen wieder auszusetzen. Es ist halt doch auch gemütlicher, wenn man sich in 3D sieht. Diesen nehmen wir also aus unserem Online-Programm wieder raus.

Viele Grüße
Claudia Haßmann
Vorstand Rudern


Top-News 14.05.2020 - Kündigung Pachtvertrag Casino

Liebe 'Bayern',
Liebe Mitglieder,

Gestern wurde mit sofortiger Wirkung der Pachtvertrag mit dem neuen Pächter gekündigt!

In einer von ihm durchgeführten privaten ‚Grillparty‘ auf dem Vereinsgelände wurde gegen den Pachtvertrag und die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen verstoßen. Aus Sicht des Vorstandes und einiger Mitglieder ist dieses Verhalten nicht tolerierbar und inakzeptabel.

Aufgrund dieses Vorfalls vom vergangenen Freitag hat die Vorstandschaft einstimmig beschlossen, den Pachtvertrag fristlos zu kündigen.

Eine offizielle Pressemitteilung wird an die einheimische Presse noch in dieser Woche übermittelt.

Bleibt gesund!

Mit sportlichen Grüßen
Eure Vorstandschaft


Top-News 10.05.2020 - Wichtige Informationen zum Sportbetrieb

Liebe Bayern,
liebe Ruder- und Segelkameraden,

wie bekannt sind die gesetzlichen und behördlichen Beschränkungen des Vereins- und Sportbetriebes in Bayern, für kontaktlosen Individualsport im Freien, gelockert worden. Für uns 'MRSV'ler' heißt das, daß wir ab dem 12.05. unsere geliebten Sportarten Rudern und Segeln eingeschränkt wieder betreiben und entsprechende Vorbereitungen für unseren Sport durchführen können. Wir dürfen uns über diese Ausnahmen freuen; müssen mit dieser aber verantwortungsvoll umgehen.

Für den Ruder- und Segelsport in Vereinen bedeutet dies, dass die Regelungen in der 'Vierten Bayrischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung' ab dem kommenden Montag, 11.Mai für eine Woche bis 17. Mai Gültigkeit haben.

Folgende Voraussetzungen sind zu erfüllen:

  • Ausüben der sportlichen Aktivitäten ausschließlich an der frischen Luft
  • Strikte Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 Meter
  • Ausübung der sportlichen Aktivitäten allein oder in kleinen Gruppen von max. 5 Personen (Abstandsregel ist einzuhalten)
  • kontaktfreie Durchführung der sportlichen Aktivitäten
  • keine Nutzung von Umkleidekabinen
  • konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten
  • keine Nutzung der Nassbereiche
  • Öffnung von gesonderten WC-Anlagen ist möglich
  • Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt auf das Vereinsgelände und zu den Steganlagen
  • keine Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen auf dem Vereinsgelände
  • keine Gefährdung von Personen mit Vorerkrankungen und weiteren vulnerablen Personen
  • keine Zuschauer

Entsprechend der neuen Umstände haben unsere Sportvorstände, die sportfachlichen und organisatorischen Details in der Ruder- und Segelordnung ergänzt. Diese sind mit sofortiger Wirkung gültig:

Ruderordnung
Segelordnung

Das Rudern und Segeln wird bis auf weiteres nur im Einer bzw. in einer Ein-Mann Jolle möglich sein. Dementsprechend ist das Rudern und Segeln in Booten mit mehr als einer Person bis auf weiteres nicht gestattet. Das Betreten des Vereinsgeländes ist nur mit Voranmeldung möglich - bitte hier anmelden.

Die Voranmeldung wird über internet-gestützte Programme vorgenommen. Unsere Stegmeister übernehmen die Koordination und Bewegungen der ruder- und segelsportlichen Aktivitäten auf dem Vereinsgelände. Wir bitten euch dringend die Anweisungen der Stegmeister zu befolgen und sie zu unterstützen! Bei einem eintretenden Infektionsfalls (welcher hoffentlich nicht eintretenden wird) sind die Stegmeister ein wichtiges Bindeglied um die Rückverfolgbarkeit einer möglichen Infektionskette darstellen zu können. Alle weiteren Details entnehmt Ihr bitte der angepassten Ruder- und Segelordnung.

Trotz der Lockerungen sind wir noch deutlich von unserem geliebten und gewohnten Vereins- und Sportleben entfernt. Wir sollten es wertschätzen, dass wir als Freiluftsport in begrenzten Rahmen unseren Sport, auf dem See und unserem Grundstück, ausüben können. Unser Grundstück liegt in einer sehr exponierten Lage und kann von vielen Spaziergängern und Passanten von der Seepromenade -u.a. auch neidvoll- eingesehen werden. In unserem eigenen Interesse müssen wir sicherstellen, dass die Vorgaben des eingeschränkten Sportbetriebes sichtbar eingehalten werden. Die Lockerung kann eine Rückkehr zur sogenannten Normalität sein, wenn wir uns gemeinsam an die vorgegebenen Regeln der Staatsregierung und der Landessportverbände (Rudern und Segeln) halten. Zukünftige mögliche Anpassungen werden wir auf Wochenbasis in die Ruder- und Segelordnung einarbeiten und euch fortlaufend informieren.

Wir, die aktuellen Mitglieder des Vorstands, bedauern die vorstehenden Regeln und Umstände; als Ruderer, Segler und als Sportler sind wir alle von Herzen betroffen. Lasst uns gemeinsam einen Beitrag leisten, dass wir durch ein Zurückdrängen der Pandemie möglichst schnell zu einem uns gewohnten Vereinsleben und Segel- und Rudersport im MRSV zurückkehren können.

Wir wünschen uns allen ein gesundes, genussvolles
und sicheres Rudern und Segeln !

Eure Vorstandschaft

 


Top-News 06.05.2020

Liebe Bayern,
liebe Ruder- und Segelkameraden,

Die bayrische Staatsregierung hat gestern in einer Pressekonferenz weitgreifende Lockerungen der Maßnahmen um die Corona-Pandemieeinschränkungen bekannt gegeben.

Die gute Nachricht ist, dass ab dem 11. Mai der Sport- und Trainingsbetrieb für kontaktlosen Einzelsport unter freiem Himmel erlaubt sein wird. Die Vorgaben und Richtlinien vom Bund und der Staatsregierung werden wir selbstverständlich einhalten.
Aktuell arbeiten die Sportverbände und die Politik Regelungen aus, die uns in den nächsten Tagen mitgeteilt werden. Basierend auf diesen Regelungen werden wir bis kommenden Samstag, die Form und den Umfang für unsere ruder- und segelsportlichen Aktivitäten im MRSV ‚Bayern‘ bekanntgeben.

Eine weitere gute Nachricht ist, dass ab dem 18. Mai unsere neue Vereinsgastronomie im Außenbereich (Terrasse) ihre Arbeit aufnehmen darf. Mit den neuen Wirtsleuten wird die Vorstandschaft ein nachvollziehbares und schlüssiges Hygienekonzept ausarbeiten, um auch eine Öffnung des Vereinsheims nach Pfingsten zu ermöglichen.

Das Hochfahren des Sportbetriebes und des Vereinslebens in unserem MRSV ‚Bayern‘ wird in kleinen Schritten erfolgen. Für deren Umsetzung benötigen wir in den nächsten Monaten Euer persönliches Engagement und Eure Unterstützung. In einem gesonderten Newsletter werden wir diesbezüglich in den nächsten Tagen auf Euch zukommen.

Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam die ersten kleinen Schritte zurück zur Normalität gehen können!

Mit sportlichen Grüßen
Eure Vorstandschaft

Heini v. Hohberg
Jens Zwenger
Claudia Hassmann
Constanze Fux
Markus Vogt


Top-News 30.04.2020

Liebe Bayern,
liebe Ruder- und Segelkameraden,

Leider bleiben die aktuellen Regelungen der bayrischen Staatsregierung zur Öffnung von Sportanlagen und Sportstätten (auch für Freiluftsportarten) bis auf weiteres bestehen.
Die erhofften Lockerungen, die das Betreiben des Segel- und Rudersports möglich machen könnten, werden frühestens ab Mitte Mai erfolgen.

Das Vereinsgelände bleibt bis einschließlich dem 17. Mai für Mitglieder und Gäste gesperrt.

Trotz der schwierigen Situation für unser Vereinsleben arbeitet eure Vorstandschaft ein Konzept aus, das die schrittweise Wiederaufnahme des Segel- und Rudersports in unserem MRSV möglich machen wird. In diesem Konzept werden wir die notwendigen Abstands- und Hygienevorschriften einarbeiten.
Wir werden gut vorbereitet sein, wenn wir das Vereinsgelände wieder öffnen dürfen!

Die Stahlbauarbeiten an unserem Steg sind von extern in der vergangenen Woche fertiggestellt worden. Die Beplankung mit Holz erfolgt in Kürze. Somit können wir uns auf einen neuen, funktionsfähigen und sicheren Steg freuen.


Top-News 22.04.2020

Liebe Bayern,
liebe Ruder- und Segelkameraden,

nach den aktuellen Regelungen zur Corona-Pandemie vom 16.April gibt es von Seiten der Staatsregierung und des Bayrischen Landessportverbandes noch keine Rücknahme der Beschränkungen für den Vereinssport.

Die nächste Verhandlungsrunde von Bund und Länder findet am 30.04.2020 statt.
Weitere Entscheidungen zur Lockerung der derzeitigen Einschränkungen hängen von dieser Runde ab.

Das Vereinsgelände bleibt mindestens bis zum 03.05.2020 für Mitglieder und Gäste gesperrt.

Durch unsere ‚Virtuelle Vereinsgemeinschaft‘ machen wir derzeit das Beste aus der Situation.
Das uns bekannte Vereinsleben und Vereinsfeeling ist aber durch nichts zu ersetzen!

Mit Geduld, Verantwortung und der Hoffnung auf Besserung werden wir gemeinsam unseren Segel- und Rudersport bald wieder betreiben und erleben können.

Über die aktuelle Entwicklung und die weitere Vorgehensweise halten wir Euch auf dem Laufenden.

Bleibt gesund!
Mit sportlichen Grüßen
Eure Vorstandschaft

Heini v. Hohberg
Jens Zwenger
Claudia Hassmann
Constanze Fux
Markus Vogt


Top-News 16.04.2020

Liebe Bayern,
liebe Ruder- und Segelkameraden,

Durch die aktuelle Entwicklung in der Corona-Krise ist unser geliebter Segel- und Rudersport zur Nebensache geworden. Alle hoffen wir, dass die Maßnahmen, wie die Schließung unseres Vereinsheims, das Verbot von Zusammenkünften auf unserem Vereinsgelände und die damit verbundene Einstellung des Ruder- und Segelsports an Land und auf dem Wasser zur Bewältigung dieser Krise beitragen.

Die Vorstandschaft bittet Euch alle nochmals, die Bestimmungen der bayrischen Staatsregierung und des Vorstandes zu beachten und weiterhin einzuhalten.

Aus heutiger Sicht kann keiner genau sagen, wie es in den kommenden Wochen und Monaten weitergeht. Wir alle sitzen im selben Boot! Als Vereinsgemeinschaft und Sportler können wir diese Ausnahmesituation mit gegenseitiger Unterstützung, Solidarität und Rücksichtnahme positiv bewältigen.

In den wöchentlichen Videokonferenzen stimmt sich eure Vorstandschaft regelmäßig ab und bewertet die Situation neu. Der grundlegende Funktionsbetrieb im Vereinsheim und in der Vereinsorganisation ist sichergestellt.

Virtuell ist unsere Vereinsgemeinschaft zusammengewachsen und hat die Herausforderung der 'anderen Kommunikation' angenommen. Über 'Zoom Video Communication' werden Trainingseinheiten von unseren Trainern virtuell angeboten und über alle Alters- und Trainingsgruppen hinweg sehr gut angenommen. Phasenweise sind sogar mehr Teilnehmer als gewohnt 'an Bord'.

Trotz aller Beschränkungen wurden einige Arbeiten von externen Firmen eigenverantwortlich und mit Genehmigung des Vorstandes vorangetrieben.

Dies betrifft vorwiegend der Erneuerung des Takelagen-Steges, die Verbesserung des Diebstahlschutzes auf unserem Vereinsgelände und die vorbereitenden Arbeiten auf die kommende Saison durch unsere neuen Wirtsleute im Casino.

Der Pachtvertrag wurde mit den neuen Wirtsleuten, nach rechtlicher Prüfung, von mir unterschrieben. Unter anderem hat das positive Feedback des Aschermittwoch-Fischessens die gesamte Vorstandschaft bestärkt, die erfahrenen Wirtsleute an unseren Verein vertraglich zu binden.
Die grundlegende Struktur des Casinos, bezüglich Möblierung und Essen, wird in bekannter Form beibehalten; d.h. nach der Wiedereröffnung werdet ihr eurer Vereinsheim mit den gleichen Möbeln und in unveränderter Form wieder vorfinden!

In einem Infoletter werden sich die neuen Wirtsleute in den nächsten zwei Wochen bei Euch vorstellen.

Gemeinsam hoffen wir, dass wir unseren geliebten Sport auf unserem traumhaften See baldmöglichst wieder ausüben können.

Bleibt gesund und passt auf Euch auf!

Mit den besten segel- und rudersportlichen Grüßen
Euer Markus Vogt

Vorstands-Vorsitzender


Top-News 17.03.2020: Vorübergehende Schließung des Vereins bis 20.04.

Liebe Bayern,
liebe Ruder- und Segelkameraden,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um die Verbreitung des Coronavirus müssen wir leider alle Aktivitäten auf dem Vereinsgelände inkl. der Nutzung des Bootshauses bis zum 20.04.2020 untersagen.
Unser Verein ist folglich komplett geschlossen!

Dies haben wir als Vorstandschaft, in Anlehnung an die Empfehlung des Robert-Koch-Institutes und der Entscheidung der Sportverbände sowie unserer Staatsregierung einstimmig getroffen.
Wir bitten Euch weiterhin um ein solidarisches und rücksichtsvolles Verhalten!

In diesen sehr dynamischen Zeiten halten wir Euch alle direkt und schnell per Newsletter und Webseite (hier) auf dem Laufenden.
Wer noch nicht zum Newsletter angemeldet ist und dies nachholen möchte, meldet sich bitte an per Mail an newsletter@mrsv-bayern.de.

Unsere Segel- und Rudersaison wird für dieses Jahr verspätet beginnen.
Umso mehr werden wir unsere Ausfahrten mit dem Segel- und Ruderboot genießen und unseren Verein wertschätzen.

Mit diesem positiven Ausblick wünschen wir Euch Gesundheit und Geduld!
Eure Vorstandsschaft


Top-News 15.03.2020: Vorübergehende Schließung des Vereins bis 22.03.

Liebe Bayern, liebe Segel- und Ruderkameraden,

im Hinblick auf die dynamische Entwicklung rund um den Coronavirus und im Einklang mit den Empfehlungen zahlreicher Sportverbände, hat die Vorstandschaft heute beschlossen, den gesamten Verein für mind. 1 Woche, also bis einschl. 22.03., zu schließen. Dies schließt alle sportlichen Aktivitäten mit ein.
Wir halten Euch wie immer auf dem Laufenden!
Bleibt gesund!

Mit sportlichen Grüßen,
Euer Vorstand


Top-News 14.03.2020: Einschränkung Sportbetrieb & Verschiebung Veranstaltungen

Liebe Bayern, liebe Segel- und Ruderkameraden,

begzüglich der aktuellen COVID - 19 (Coronavirus) Situation in unserem Verein sind folgende Maßnahmen mit sofortiger Wirkung gültig und einzuhalten:

  1. Gymnastik und Ergoraum sind mit sofortiger Wirkung für alle Aktivitäten gesperrt!
  2. Geräteraum (Hantelraum) ist ebenfalls mit sofortiger Wirkung für alle Aktivitäten gesperrt!
  3. Ruder- und Segelaktivitäten sind auf dem Wasser erlaubt!
    Folgende Vorgehensweise ist einzuhalten:

    • Hände vor und nach den sportlichen Aktivitäten ausgiebig waschen
    • Umkleiden und Duschen nacheinander nutzen (Empfehlung: Zuhause duschen)
    • Auf den 2 m Abstand achten
    • Griffe der Skulls und Riemen müssen nach dem Training abgewaschen werden
    • Entsprechendes gilt für die Segelboote
  4. Folgende Veranstaltungen werden bis auf weiteres verschoben:
    • Arbeitsdienst Gebäude Gelände am 21.03.2020
    • Arbeitsdienst Ruderer Segler am 28.03.2020
    • Seglerversammlung am 28.03.2020
    • Anrudern wird vom 29.03.2020 auf den 19.04.2020 ('Weißer Sonntag') verschoben

Es werden täglich die Türen und alle Sanitären Anlagen grundlegend gesäubert und desinfiziert!

Die Vorstandschaft ist in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt in Starnberg, den lokalen Ärtzen und Behörden!
Ferner besteht seit gestern, Freitag, 13.03.2020 ein Krisenstab der sich täglich über die Situation und die weitere Vorgehensweise im Verein abstimmt. (Krisenstab: Thomas Thallmair, Constanze Fux, Jens Zwenger, Claudia Haßmann, Bernd Hassenjuergen, Markus Vogt)

Die Vorstandschaft bittet alle Mitglieder um solidarisches und rücksichtsvolles Verhalten!

Bleibt gesund!

Mit sportlichen Grüßen
Eure Vorstandsschaft


Top-News 12.03.2020: Verschiebung der Jahreshauptversammlung

Liebe Bayern, liebe Segel- und Ruderkameraden,

auf Grund des aktuell grassierenden Corona-Virus wird die für den 18.03.2020 angesetzte Jahreshauptversammlung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Aus der Mitgliedschaft sind zahlreiche Bedenken bzgl. möglicher Infektionsgefahren an die Vorstandschaft herangetragen worden. Das Fernbleiben vieler Mitglieder würde wahrscheinlich keine Beschlussfähigkeit der Versammlung nach sich ziehen.

Ferner wurde von der Stadt Starnberg die dringende Bitte geäußert, den Termin der Jahreshauptversammlung zu verschieben. Die entsprechende Pressenotiz der Stadt Starnberg ist verlinkt. Die Jahreshauptversammlung wird daher verlegt. Einen neuen Termin werden wir in den nächsten Wochen bekannt geben.

Die Vorstandschaft wird die ordnungsgemäße Fortführung der Geschäfte des Vereins im gewohnten Rahmen sicherstellen. Der finanzielle Rahmen wird sich dabei dem Sinne nach am Etat des Geschäftsjahres 2019 orientieren.
Wir wünschen Euch einen gesunden und erfolgreichen Start in die Segel- und Rudersaison 2020!

Mit den besten sportlichen Grüßen,
Euer Vorstand


 

Top-News 12.03.2020: Verhaltensregeln bzgl. SARS-CoV-2 „Corona“

Liebe Bayern, liebe Segel- und Ruderkameraden,

das Aufrechterhalten unseres Sportangebots ist uns ein wichtiges Anliegen. Es ist ein starker Beitrag zur Erhalt und zur Förderung der Gesundheit unserer Mitglieder. Fitness und Abwehrkräfte stehen in direktem Zusammenhang. Dennoch wollen wir die Gefahr von Infektionen beim Sport minimieren:

  • Wir bitten Euch, falls Ihr Euch in internationalen Risikogebieten oder besonders betroffenen Regionen in Deutschland aufgehalten habt, bis 14 Tage nach diesem Besuch den gemeinsamen Sportveranstaltungen und Vereinsveranstaltungen fernzubleiben.
  • Solltet Ihr wissentlich Kontakt mit einer infizierten Person in Eurem persönlichen oder beruflichen Umfeld gehabt haben oder bereits von behördlicher Seite über einen Infektionsfall in Eurem Kontaktumfeld informiert worden sein, bitten wir Euch ebenfalls um die Einhaltung dieser temporären Sportpause.

Nach Ablauf der maximalen Inkubationszeit von 14 Tagen ohne typische Symptome ist die Infektion mit SARS-CoV-2 „Corona“ und das Auftreten der Lungenkrankheit COVID-19 für die Betroffenen äußerst unwahrscheinlich.

Wir alle tragen Verantwortung für die Gesundheit der Menschen in unserem Umfeld.

Seid aktiv, um die Übertragungsmöglichkeiten zu reduzieren und die Ausbreitung einzudämmen. Bereits die Anwendung einfacher Hygieneregeln, z.B. häufiges und richtiges Händewaschen, hilft.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, bitte unterstützen Sie die Einhaltung der oben genannten Maßnahmen durch Ihre Kinder und Schützlinge.

Mit den besten sportlichen Grüßen,
Euer Vorstand