Münchener Ruder- und Segelverein "Bayern" von 1910 e.V.
MRSV

Aktuelles

Wiesn Humpen 2012 - Joke van der Sel gewinnt Wiesn Humpen der Dyas Klasse
Bericht vom 26. September 2012

Wiesn Humpen 2012
Die Siegerteams mit Joke van der Sel und dem Wiesn Humpen der Dyas- Klasse - Foto Bernhard Holocher

Bei durchwachsenem Wetter und einem international gemeldeten Teilnehmerfeld von 18 Booten startete die erste Wettfahrt am Samstag, dem 22.9., fast zeitgleich mit dem Wiesn Anstich um 12 Uhr.

Dauernd wechselnde Windrichtungen zwangen den Wettfahrtleiter Heinrich von Hohberg zu zahlreichen Kursverlegungen. Die Besatzung des Bojenlegers und der Fritz Jahn kamen daher trotz Regen mächtig ins Schwitzen, meisterten ihre Aufgaben jedoch derartig schnell und gut, dass sie rundherum gelobt wurden.

Bis zum Abend hatte sich das Feld auf vierzehn Schiffe reduziert. Bei Windstärken von 2 bis 3 bft mit wechselnden und stark drehenden Windrichtungen (zwischen Süd, Nordost und Nordnordwest) und des Durchgangs einer Regenkaltfront mit Böen von 4-5bft konnten am Samstag drei Wettfahrten unter vernünftigen Bedingungen durchgeführt werden.

Nach drei Wettfahrten setzte sich klar die MRSV-Skipperin Joke van der Sel mit ihrem Vorschoter Martin Mehnert (DSC) souverän durch; sie belegten die Plätze 2, 3 und 1. Den 2. Platz belegten Frank Bielefeld und Jens Koch vom Münchner Yacht Club (1, 4, 4) Der 3. Platz ging an Lothar Schmidt und Ingo Künzel vom DTYC Tutzing (5,1, 5). Die MRSV Crew Herbert Novotny und Hans Gebhard landeten auf Platz 10, Alfred Meeß und sein Vorschoter Matthias Meeß auf Platz 13. Wolf Rüdiger konnte verletzungsbedingt nicht antreten.

Am Sonntag fand aufgrund fehlenden Windes keine weitere Wettfahrt mehr statt.

Fotos von Bernhard Holocher gibt es unter http://flickr.com/gp/rudernsegeln/17s684.

Datum: 26.09.2012 - Text: Heini von Hohberg