Münchener Ruder- und Segelverein "Bayern" von 1910 e.V.
MRSV

Aktuelles

Senioren-Masters auf Reisen - Trainingswochenende (Wanderfahrt) der Achtermannschaft auf dem Forggensee
Bericht vom 21. Juli 2012

Senioren-Masters auf Reisen

Die Medien warnten: Regen, Starkregen, Gewitter, Sturmwarnung! Kann es schlimmer kommen? Trotzdem zog es die Achtermannschaft zu einem Trainingswochenende (Wanderfahrt) auf dem Forggensee.

Füssen hielt sich bereits nicht mehr an die Wetterwarnungen, und der Forggensee lag ruhig und verträumt im hellen Schein. Helga begrüßte die Ruderschar mit belegten Semmeln. Wolfgang Pauli betrachtete die beiden Vierer vom Forggenseer Ruderverein und behauptete, dass diese Boote selbst von den Anfängern im MRSV abgelehnt würden: „Fotografiere die mal!“ Unsere ehemaligen Trimmis Brez´n und den Busy konnten wir im Forggenseer Ruderverein begrüßen.

Christa hat mit einem raffinierten System die Mannschaften zusammengesetzt. Semmelgedopt durchmaßen beide Mannschaften in den Doppelvierern die klaren Fluten. Festspielhaus, Schloss Neuschwanstein, das Allgäu mit seinen imposanten Bergen und Hängen, umrahmt von phantastischen Wolkenformationen – Aktivurlaub pur für Leib und Seele. Ja, wie sagte schon Pfarrer Kneipp: „Gesundheit gibt es nicht im Handel, sondern nur durch Lebenswandel!“.

Die hübschen Buchten, Durchlässe, Nebenseen, die Lechmündung, die Aussicht und – die liebe Sonne – ein Traum! Das wurde ergänzt durch exzellente Ruderarbeit in beiden Schiffen – leicht einsetzen, Schlag verstärken, gemeinsam ausheben – eine Lust, die von den Mannschaften mit zeitweise verstärkten Schlägen erhöht wurde. Im Nu verging die herrliche Fahrt.

Anschließend wurden Christa, Dieter, Jürgen, Wolfgang Pa, Wolfgang Pe, Reinhard, Roman und Udo von Klas und Helga zum Essen und geselligen Beisammensein eingeladen.

Senioren-Masters auf Reisen

Der eine oder andere musste dann die Heimfahrt antreten, der Rest genoss am nächsten Tag einen Ausflug in die Berge, nämlich zum Alatsee, von dort zur Saloberalm und dann zum Vierseenausblick, mit unglaublich schöner Aussicht.

Es ließe sich über diesen Ausflug noch viel mehr berichten, aber mit einem großen Dankeschön an den Forggenseer Ruderverein, der uns auch in diesem Jahr wieder sehr freundlich aufgenommen hat, soll dieser Erlebnisbericht geschlossen werden.

Übrigens liefen die beiden Vierer (ein C- und ein B-Vierer ältester Bauart) hervorragend!

Datum: 21.07.2012 - Text: Wolfgang Perchermeier