Münchener Ruder- und Segelverein "Bayern" von 1910 e.V.
MRSV

Aktuelles

Regatta Kaufering
Bericht vom 18. Mai 2011

Regatta Kaufering

Nach dem Saisonbeginn der Mastersruderer beim Inn-River-Race in Passau Mitte April fand vergangenen Samstag die Welfenregatta in Kaufering mit dem 2. Lauf zum Alpen-Achter-Cup statt. Zum 1. Mal als offizielle Regatta des Deutschen Ruderverbandes ausgeschrieben, starteten vier Achtermannschaften und zwei Vierer des MRSV. Da beim Alpen-Achter-Cup die Berechnung nach dem sogenannten "Welser System" gilt (Alter und Geschlecht fließen in die Zeitrechnung ein) gibt es nur eine Rennklasse sowohl für Achter wie für Vierer. Im Achter erreichten Andreas Kunz, Christian Salmen, Martin Eichelbrönner, Robert Engelhorn, Rainer Kramer mit Stm. Lukas Geiger in Renngemeinschaft mit dem MRC, der RG München 72 und dem Passauer RV den Sieg.

Dritte in diesem Rennen wurde die Truppe mit Christa Perchermeier, Udo Fraaz, Klas Döring, Fritz Struppler, Dieter Kluth, Wolfgang Pauli, Thomas Bör mit Stf. Lea Boßmann in Renngemeinschaft mit dem MRC.

Den 5. Platz erreichte unsere Damenmannschaft mit Bianca Kölbl, Anja Remberg, Trixi Grünwald, Rosi Chapman, Heidi Riebensahm, Conny Bähner, Petra Faulhaber, Birgit Steinbeck und Stf. Angelika Jahrens.

Siebter in der Wertung wurden die acht Ruderer mit Jürgen Düse am Steuer und Oliver Röhrig, Sönke Siemßen, Stefan Beck, Thomas Mederer, Vitaly Baziyan, Thomas Burkhardt, Ulf Kramer und Jürgen Kreile.

Bei den Vierern lieferten sich die beiden Boote des MRSV als zuletzt gestartete Mannschaften ein heißes Duell, wobei sich die an Jahren ältere Mannschaft mit Utz Lichtenberg am Schlag, Alberto Nocetti, Jürgen Hartig, Walter Frisch und Stf. Angelika Jahrens mit Platz 4 in der Vierer-Wertung knapp vor dem Vierer mit Stefan Müller-Kölbl, Erwin Zattler, Wolfgang Walthes, Thomas Thallmair und Heidi Riebensahm am Steuer durchsetzte.

Diese Langstreckenrennen sind ein hervorragender Gradmesser für die eigene Fitness und das eigene technische Vermögen. Das Wintertraining zahlte sich aus.

Für alle gilt: Ein tolles Erlebnis und ein "weiter so" für die nächsten Wettkämpfe.

Datum: 18.05.2011 - Text: Thomas Thallmair