MENÜ ÖFFNENMENÜ SCHLIESSEN

Internationale Juniorenregatta München

am 4./5. Mai 2019

Samstagmorgen machten sich 8 Sportler der Juniorenmannschaft auf den Weg zur Olympia-Regattastrecke in München. Die Boote wurden schon am Freitag nach Oberschleißheim transportiert, sodass die Sportler die Möglichkeit hatten sich in einer kurzen Einheit auf die Bedingungen einzustellen. Bereits um 9:20 erwartete die A Junioren Niklas Wagner und Christian Schickel die erste Leistungsüberprüfung im Einer. Die Beiden haben in einem starken Gegnerfeld gut mitgehalten und konnten sich einen 4. und 5. Platz sichern. Leider reichte diese Platzierung nicht für die Qualifikation für die Finalläufe am Nachmittag.

Auch die B-Junioren Kai und Paul im Doppelzweier, sowie Martin und Nadja im Einer hatten die Möglichkeit erste Erfahrungen in den stark besetzten Rennen (auch mit internationaler Konkurrenz) zu sammeln. Nadja sichert sich in ihrem Lauf einen starken 3. Platz, Martin überquert als 4. die Ziellinie. Kai und Paul müssen sich in einem der stärksten Läufe leider den deutschen Renngemeinschaften und der internationalen Konkurrenz in einem harten Kampf geschlagen geben.

Am späten Nachmittag starteten die B-Junioren unterstützt durch Eric Heineck noch im gesteuerten Doppelvierer. Nach einem ersten Antesten am Samstag konnte sich die Mannschaft am Sonntag gegen das zweite bayerische Boot aus Passau durchsetzen und auch die weitere Konkurrenz deutlich mehr unter Druck setzen.

Ebenso ging es für alle Sportler am Sonntag in die gesetzten Läufe. Diese wurden je nach den Platzierungen des Vortages aufgeteilt. Nadja sicherte sich auch hier im Leichten Juniorinnen B 1er erneut den 3. Platz. Die Junioren im Doppelzweier, sowie auch Martin im Einer konnten sich nach einem guten Rennen den 4. Platz nur wenige Sekunden hinter den Erstplatzierten sichern.

Die A Junioren Niklas und Christian erwartete am Sonntag das Doppelzweier Rennen. In dieser Bootsklasse konnten sie bereits in der letzten Saison bei den B-Junioren überzeugen. Nun hieß es zu testen, wo man sich in der höheren Altersklasse befindet. In ihrem Lauf konnten sich die Beiden erfreulicherweise den Sieg souverän sichern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Wochenende ein gelungener, wenn auch sehr kalter, Start in die Regattasaison 2019 war.

Bericht: Lea Siebler