Münchener Ruder- und Segelverein "Bayern" von 1910 e.V.
MRSV

Aktuelles

Bayerische Meisterschaften in Schweinfurt
Bericht vom 25. Juli 2013

Am Freitag den 19. Juli sind wir am Nachmittag, nachdem das Landesfinale der Schulen vorbei war, mit 2 Bussen nach Schweinfurt aufgebrochen. Als wir dann endlich nach einer langen und sehr heißen Fahrt, da es keine Klimaanlage im Bus gibt, ankamen, haben wir erst mal die Zelte für die Nacht aufgebaut, und die Boote die am nächsten Morgen gebraucht wurden aufgeriggert. Anschließend sind wir noch kurz beim Italiener essen gegangen und haben uns dann auch schnell schlafen gelegt.

Am Samstag starteten aus unserem Verein als erstes Georg Roth und Max Bayerlein – beide im Junioren B 1x. Beide hatten durch das große Starterfeld Vorläufe zu bestreiten, bei denen Max Bayerlein leider ausschied. Georg Roth schaffte es jedoch sich nach einem guten Rennen für das Finale am Mittag zu qualifizieren, bei dem er seine Leistung leider nicht wiederholen konnte, und so den 5. Platz belegte. Anschließend waren die Vorläufe für den leichten Junioren B 2x, bei denen sich Maximilian Schwepcke und Mathis Faulhaber gut gegen die Konkurrenz geschlagen haben, und sich so auch einen Finalplatz sicherten. In diesem erging es den beiden aber leider so wie Georg Roth. Auch sie schafften es nicht sich gegen die Gegner durchzusetzen.

Lea Siebler und Conny Steinbeck sind anschließend im Juniorinnen B 2x gestartet und sind in ihrem Vorlauf ein sehr gutes Rennen gefahren und erreichten den 2. Platz, was aber leider nicht für ein Weiterkommen ins Finale reichte. Matthias Bähner startete als nächstes im leichten Junior A 1x und qualifizierte sich nach einem guten Rennen mit dem 3. Platz für das Finale. Leider schaffte er es dort nicht an der Spitze mit zu rudern, fuhr jedoch ein gutes Rennen und landete am Ende auf Platz 5. Anschließend war der Junioren Mixed 4x+ mit Theresa Gadilhe, Georg Roth, Max Bayerlein, Lea Siebler und Steuerfrau Vroni Habdank am Start. In ihrem Vorlauf ruderten sie auf den 2. Platz, was aber leider nicht für eine Finalteilnahme reichte.

Das letzte Rennen an diesem Tag bestritt der Kinder 4x+ (13 u. 14 J). Diese fuhren im Finale den 4. Platz ein, und beendeten damit den 1. Tag in Schweinfurt. Am Abend gingen wir dann wieder zu dem gleichen Italiener wie am Vortag um uns für den nächsten Tag zu stärken.

Das erste Rennen am Sonntag bestritten sowohl Theresa Gadilhe als auch Lea Siebler im Juniorinnen B 1x. Da Theresa großes Pech mit ihrem Vorlauf hatte, konnte sie sich trotz der 3. besten Zeit aller Vorläufe nicht für das Finale qualifizieren. Lea Siebler schaffte den Einzug ins Finale auch nicht, da sie leider am Start kenterte. Als nächstes startete dann der Junioren B 4x+ mit Georg Roth, Maximilian Schwepcke, Mathis Faulhaber, Max Bayerlein und Steuerfrau Vroni Habdank. Da Max B. am Start einen Krebs zog und dabei das Skull aus der Dolle flog, hatten sie keine Chance mehr die Gegner noch einzuholen/überholen.

Das nächste Rennen für unseren Verein war der Junioren B 2x, bei dem wir von Max Bayerlein zusammen mit Georg Roth und von Sebastian Salmen zusammen mit Lorenz Bayerlein vertreten wurden. Beide Boote schafften es trotz guten Vorläufen nicht ins Finale. Das letzte Rennen der Regatta für unseren Verein war der leichte Junioren B 4x+, bei dem Mathis Faulhaber und Maximilian Schwepcke zusammen mit Aschaffenburgern eine Renngemeinschaft bildeten. Obwohl es ein gutes Rennen war, konnten die 4 sich nicht gegen die Konkurrenz durchsetzen und ruderten auf den 2. Platz.

Anschließend machten wir uns dann alle wieder auf den Heimweg und brachen den Brauch in Greding zu McDonalds zu gehen, da wir stattdessen Rast an einer Tankstelle machten. Die Regatta war ein sehr schönes Erlebnis mit vielen guten Rennen, leider aber keinem Titel.

Datum: 25.07.2013 - Text: Mathis Faulhaber