Münchener Ruder- und Segelverein "Bayern" von 1910 e.V.
MRSV

Aktuelles

Bericht und neues Fotoalbum von der 13. Internationalen Deutschen Meisterschaft
30 Minuten Ergometer Rudern

Bericht vom 23. Februar 2012

Neues FotoalbumEin neues (Flickr-) Fotoalbum aller Läufe von der 13. Internationalen Deutschen Meisterschaft – 30 Minuten Ergometer Rudern ist zu sehen unter:

http://flickr.com/gp/rudernsegeln/dk8F5r

Empfehlung:
Klicken Sie im Flickr-Album auf Diashow, damit Sie auf dem ganzen Bildschirm die Fotos betrachten können. Sie können auch innerhalb der Diashow auf der unteren Zeile die Fotos einzeln anklicken, um an jeder beliebigen Stelle die Diashow zu starten, oder um die Fotos einzeln anzuschauen.

Alle Ergebnisse und Fotos auch unter www.ergoregatta.de.

 

 

 

 

 

 

 


18. Internationale 30-Minuten-ERGO-Regatta in Starnberg am 18. Februar 2012

Am 18. Februar war es wieder so weit, zur 18. Auflage rief der MRSV und alle kamen. Diese Regatta mit 289 Teilnehmern, 60 mehr als im Vorjahr, ist einzigartig. Es gibt keine Ergo-Langstreckenregatta, die vergleichbare Leistungen zeigen kann. Möglich wurde diese grossartige Gesamtleistung nur durch mindestens 30 Mitarbeiter im Organisationsteam um Thomas Thallmair, Christiane v. Oerthel und Wolfgang Walthes.

Wir, der Starnberger MRSV als Veranstalter dieser Meisterschaftsregatta, waren mit 50 Teilnehmern der stärkste Ruderverein, die RG München hatte 36 und der Münchner RC 18 Ruderer gemeldet.

Unsere jüngsten Ergo-Ruderer (10 Jahre) waren Lena Steinbeck und Johannes Mederer, die beide sehr gut mithalten konnten. In der nächsten Altersgruppe (13-14 Jahre) waren Luis Decker mit 6504 m und Sebastian Salmen mit 5892 m voll mit dabei. Fast genau so stark waren die gleichaltrigen Leichtgewichte. Theresa Gadilhe ruderte 2.18/500m und erreichte damit 6477 m, Jonathan Schönecker schaffte 5757 m, Max Obermeier 6136 m, Tristan Häuser 6150 m und Jakob Mederer sogar 6353 m. Das sind in diesem Alter Weiten, die auch unsere Oldies in 30 Minuten ruderten. Alle Achtung !

Bei den Juniorinnen (15–16 Jahre) holte sich Conny Steinbeck als Leichtgewicht den zweiten Platz mit tollen 6723 m, nur 42 m fehlten zum Goldpodest. Bei den Jungs ging Max Beyerlein mit 2.07/500m auf die Strecke und schaffte 7092 m, die Leichtgewichte (unter 67,5) waren nur knapp dahinter, Eric Wetzel mit 6991 m, Victor Schneider mit 6741 m, Lorenz Beyerlein (der leichtere Zwilling) mit 6670 m. Eine Superleistung von allen.

Bei den “älteren“ Junioren ging es nun so langsam auf die 8000 m Marke zu! Constantin Gadilhe ging mit 1.50/500 m auf die Strecke und schaffte damit 8151 m, Knapp dahinter Adam Eick mit 8031 m und Jonas Dierkopf mit 7841 m. Auch der “leichte“ Nathaniel Sneddon war mit 6739 m dabei.

In der Männerklasse (19-29 Jahre) starteten Max Huber und Markus Bischoff. Der Max ruderte gleichmässig 1.49/500m bis auf 8256 m, Markus, mit 1.47 etwas schneller, schaffte 8340 m, 84 m mehr, das sind etwa 12 Bootslängen im Einer – Respekt ! Bei den Damen traten Angelika Jahrens, 6308 m und Birgit Steinbeck 6895 m an. Stärkste Altersklasse waren die Männer 49 – 49 Jahre, alle MRSVler schafften locker die 7000 m, nur einen Ausreisser gab es, Christian Salmen, unser ehemaliger deutscher Hochschulmeister, brachte es bis auf 8252 m.

Unsere reifere Generation, – bestehend aus 20 Damen und Herren – denen man ihr wahres Alter während der Arbeit auf dem Ergo nie ansehen konnte, hat sich im Kreise der nationalen und internationalen Konkurrenz gut behaupten können.

Mit professionellen Kommentaren begleitete unser Sprecherteam, Brigitte Schrader, Max Mendius und Frank Kürzel aus Darmstadt über 9 Stunden die Regatta. Eva Rathgeb, Landesjugendleiterin und Arthur Hofer, Vorstandsvorsitzender MRSV überreichten die Medaillen und Urkunden für jeden Teilnehmer.

Datum: 23.02.2012 - Text: Heiner J. Schrader - Fotos: Bernhard Holocher